Die sieben Schwestern - Lucinda Riley

Die sieben Schwestern

von Lucinda Riley

  • Erscheinungsdatum: 2015-03-09
  • Genre: Liebesromane
Bewertungspunkte: 4.5 von 5
4.5
aus 68 Bewertung

Inhalt / Beschreibung

Der erste Roman einer faszinierenden Reihe um die „Sieben Schwestern“.

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...

Bewertungen

  • Sehr unterhaltsam und lesenswert

    5
    von Karo xxx
    Eine gut geschriebene Story, gespickt mit historischen und modernen Elementen, Tragik und einer Spur Spannung. Empfehlenswerte Lektüre. Ich werde den nächsten Teil jedenfalls auch lesen.
  • Super zum abtauchen

    5
    von Halatisia
    Ich finde das Buch sehr schön. Einfach leicht zu lesen keine schwere Lektüre. Lässt einen die Zeit vergessen, ich freue mich schon sehr auf Teil zwei :-)
  • Extrem konstruiert und sprachlich schwach

    1
    von NelePaulina
    Fand das Buch eher enttäuschend. Die Geschichte ist extrem konstruiert und die Auflösung des "Geheimnisses" an Ende irgendwie trivial. Sprachlich ist es auch kein Meisterwerk oder liegt das an der Übersetzung? Alles in allem seinen Preis leider nich Wert. Einzig der Bezug zur Historie der Entstehung des Christus von Rico de Janeiro ist interessant und lehrreich.
  • 👍🏻👍🏻👍🏻

    5
    von ka to the a
    super buch obwohl ich mehr fantasy bücher lese konnte ich dieses nicht mehr weglegen. sehr spannend und fesselnd 👍🏻👍🏻👍🏻