Vielleicht mag ich dich morgen - Mhairi McFarlane

Vielleicht mag ich dich morgen

von Mhairi McFarlane

  • Erscheinungsdatum: 2015-04-24
  • Genre: Zeitgenössisch
Bewertungspunkte: 4.5 von 5
4.5
aus 79 Bewertung

Inhalt / Beschreibung

Der Nr. 1 Spiegel-Bestseller von Mhairi McFarlane! Ein Liebesroman, der hunderttausende Leserinnen begeistert - romantisch, witzig und unterhaltsam.
Wiedersehen macht nicht immer Freude. Schon gar nicht Anna, die nach 16 Jahren beim Klassentreffen mit genau jenem Typen konfrontiert wird, der ihr damals den Schulalltag zur Hölle machte. Damals, als sie noch die ängstliche, pummelige und so gern gehänselte Aureliana war. Wie wenig sie heute als schöne und begehrenswerte Frau mit dem Mädchen von einst gemein hat, wird klar, als James sie nicht erkennt. Er ist fasziniert von der schönen Unbekannten. Anna kann es kaum glauben und wittert ihre Chance: Endlich kann sie ihm alles heimzahlen. Beide ahnen nicht, wie sehr sie das Leben des anderen noch verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen.
»Vielleicht mag ich dich morgen«: eine spritzig-warmherziger und romantischer Liebesroman!

"Eine warmherzige Mischung aus Romantik und Verwirrspiel, perfekt für ein gemütliches Wochenende."
Petra - Buchspezial

"Eine schöne Liebesgeschichte, absolut keine Schnulze."
Neue Presse

"Cooler Frauenroman"
Exclusive

"Spritzige Aschenputtel-Geschichte zum Weglesen."
Emotion

Bewertungen

  • Zum verlieben

    5
    von Digitalisierte Gedanken
    Ich habe die ersten Seiten aufgeschlagen und habe die beiden Protagonisten in jeder freien Minute verfolgt. Habe herzhaft gelacht an so manchen Stellen und vor Wut einmal das Licht ausgemacht und wie Anna eine Nacht Ruhe gebraucht. Das Buch ist leicht und schnell zu lesen und perfekt für die Abwechslung zum Alltag. Hervorragend ist die Allgemeinbildung der Autorin, die so schön Witze und Anekdoten in dem Text eingebaut hat. Werde mehr von der Autorin lesen.
  • Leider etwas zäh...

    3
    von Schnuckiputzi2
    Anna hat keine schöne Schulzeit hinter sich. Als zu dickes Mädchen wird sie oft gemobbt und ist so eine Außenseiterin. Doch jetzt ist sie erwachsen, um viele Kilos leichter und fühlt sich wie ein anderer Mensch! Eine Einladung zum Klassentreffen erreicht sie und letztendlich überwindet sie sich doch, hinzugehen. Dort erkennt sie den ehemaligen verhassten Typen James wieder, dem sie einen besonders peinlichen Auftritt damals zu verdanken hat! Allerdings "outet" sie sich nicht, denn lieber will sie schnell von dort weg! Glücklicherweise wird sie ja nicht erkannt. Aber kurze Zeit später will es wohl der Zufall anders- sie begegnet ihm in ihrem Berufsalltag und das Chaos beginnt... -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Zunächst hörte sich für mich die Geschichte interessant an, passend für ein nettes Buch zwischendurch. Doch immer öfter erwischte ich mich dabei, wie ich beim Lesen abdriftete, in Gedanken gar nicht mehr bei der Sache war. Im Nachhinein waren mir die Figuren wohl einfach leider zu farblos und oberflächlich. Deshalb zog sich für mich alles so sehr in die Länge....
  • Langweilig

    1
    von alexi1005
    Nach einem Drittel musste ich aufhören da niiiccchhhts passiert ist. Das langweiligste was ich je gelesen haben und komplett ohne Handlung aber viel bla bla drum herum
  • Ganz ok für zwischendurch

    4
    von melting_marshmallow
    Leicht zu lesen, stellenweise ganz lustig, jedoch keine überragende Autorenleistung.
  • Ganz nett...

    3
    von Mumoftheyear
    aber man hätte definitiv mehr aus der Geschichte rausholen können!