Star Trek - Titan 1: Eine neue Ära - Michael A. Martin & Andy Mangels

Star Trek - Titan 1: Eine neue Ära

von Michael A. Martin & Andy Mangels

  • Erscheinungsdatum: 2008-11-15
  • Genre: Science-Fiction und Fantasy
Bewertungspunkte: 4 von 5
4
aus 48 Bewertung

Inhalt / Beschreibung

Die fantastischen Abenteuer von Captain William T. Riker und der Crew der U.S.S. Titan! Eine der beliebtesten neuen Star Trek-Romanserien, die direkt an die Geschehnisse des letzten großen STAR TREK-Films NEMESIS anschließt. Praetor Shinzon ist tot. Das Machtvakuum, das durch sein Ableben entstanden ist, hat das Romulanische Sternenimperium an den Rand des Bürgerkrieges gebracht - konkurrierende Parteien wetteifern um die Kontrolle. Sollte das Imperium fallen, könnte das den gesamten Raumsektor ins Chaos stürzen. Um die Ordnung wieder herzustellen, wird die lang erwartete Forschungsmission der Titan verschoben. Riker soll die Verhandlungen über Machtverteilung zwischen den romulanischen Fraktionen leiten. Währenddessen organisieren sich Teile des Tal Shiar, des gefürchteten romulanischen Geheimdienstes, hinter den Kulissen neu, um ihr eigenes Machtspiel zu spielen ...

EXTRA: Farbige Illustrationen mit einer Übersicht der U.S.S. Titan!

Bewertungen

  • Sehr lesenswerte Story!

    5
    von Scimitaer
    Spannend geschienen und jede Menge Szenen, die man nach NEMESIS nicht erwartet hätte!
  • Zurück zu Star Trek

    5
    von PlaneHead
    Mit diesem Buch gehen die Autoren zurück zudem, was Star Trek einst ausmachte. Hier geht es nicht um Genaller und Action wie im Pseudo-Star Trek Film von JJ Abrams, sondern darum, es läuft darauf hinaus, wie sich Gene Roddenberry die Utopie von Star Trek vorstellte. Friedlich. Zum ersten Mal seit langem bin ich wieder gespannt, wie es bei Star Trek weitergeht. Schade, dass es wohl nie verfilmt wird und uns nur wieder massentaugliches Geballer mit Star Trek 12 bevorsteht. Lange Rede kurzer Sinn: Alle, die Star Trek original und "Das nächste Jahrhundert" mochten, werden an der Titan Reihe ihre Freude haben.