Der erste letzte Tag - Sebastian Fitzek

Der erste letzte Tag

von Sebastian Fitzek

  • Erscheinungsdatum: 2021-04-28
  • Genre: Belletristik und Literatur
Bewertungspunkte: 4 von 5
4
aus 167 Bewertung

Inhalt / Beschreibung

Ein ungleiches Paar.
Eine schicksalhafte Mitfahrgelegenheit.
Ein Selbstversuch der besonderen Art.
WAS GESCHIEHT, WENN ZWEI MENSCHEN EINEN TAG VERBRINGEN, ALS WÄRE ES IHR LETZTER?

Ein Roadtrip voller Komik, Dramatik und unvorhersehbarer Abzweigungen von Deutschlands Bestsellerautor Nr. 1 Sebastian Fitzek - mit zwei skurrilen, ans Herz gehenden Hauptfiguren, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Livius Reimer macht sich auf den Weg von München nach Berlin, um seine Ehe zu retten. Als sein Flug gestrichen wird, muss er sich den einzig noch verfügbaren Mietwagen mit einer jungen Frau teilen, um die er sonst einen großen Bogen gemacht hätte. Zu schräg, zu laut, zu ungewöhnlich - mit ihrer unkonventionellen Sicht auf die Welt überfordert Lea von Armin Livius von der ersten Sekunde an. Bereits kurz nach der Abfahrt lässt Livius sich auf ein ungewöhnliches Gedankenexperiment von Lea ein – und weiß nicht, dass damit nicht nur ihr Roadtrip einen völlig neuen Verlauf nimmt, sondern sein ganzes Leben!

Bewertungen

  • Ein anderer Fitzek

    3
    von speedy70nrw
    Am Anfang witzig, irgendwann abgegriffen… Freue mich auf klassische Fitzeks!
  • Tatsächlich das erste Buch von Fitzek.

    5
    von Rojava123123456
    Unterhaltung pur. Wahnsinnig witzig und vor allem herrliche sarkastische Sprüche. So stelle ich mir ein gutes Buch vor!! Allerdings möchte erwähnen, dass innerhalb von paar Stunden ohne Pause das Buch zu verschlingen und vor allem mehr Tränen zu vergießen als in den letzten 25 Jahren zusammen, dafür hasse ich den Autor.
  • Anders aber ähnlich genial

    5
    von blackster091
    Vielleicht geht es noch manchen Lesern so wie mir, dass sie ein Buch kaufen, weil sie die Qualität des Autors kenne und sich nicht damit beschäftigen, dass es vielleicht kein Thriller wie sonst ist... Überraschend ist das Buch und es überzeugt mit einer unheimlichen Tiefe und trägt eine enorme Emotion mit sich. Es scheint abgedroschen zu sein, ein „Must-read“ zu vergeben, aber es ist hier von Nöten, auch wenn keine Körperteile durch die Gegend fliegen... ;)
  • Unterhaltung pur

    5
    von Zocker-Hai
    Fitzek mal anders dafür aber wunderbar amüsant. Oft musste ich mich einfach wegschmeißen vor lachen. Danke für die schönen Stunden. MiRo
  • Überwältigend inspirierend

    5
    von StulleKeinBrot
    Ich muss zugeben, dass ich sehr gespannt war, ob Fitzek dieses Genre gelingt. Aber mit dieser Geschichte ist es ihm gelungen, meine Denkweise nachhaltig zu verändern. Man kann sie schon nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen. Es ist jedem zu empfehlen, der sich in dieser polarisierenden Zeit einen Weg aus seinen festgefahrenen Gedanken wünscht. Es regt auf einzigartiger Weise zum nachdenken an und zwingt dazu, das Leben grundlegend mit ganz anderen Augen zu sehen.
  • Anders und doch genial

    5
    von Esperanto83
    Kein typischer Fitzek bis auf die unvorhersehbaren Wendungen vielleicht. Eine Achterbahn der Emotionen! Genial!