Jahre des Jägers - Don Winslow

Jahre des Jägers

von Don Winslow

  • Erscheinungsdatum: 2019-02-27
  • Genre: Krimis und Thriller
Bewertungspunkte: 4.5 von 5
4.5
aus 108 Bewertung

Inhalt / Beschreibung

"Jahre des Jägers" ist nach den internationalen Polit-Thriller-Bestsellern "Tage der Toten" und "Das Kartell" das furiose Finale des preisgekrönten Epos über den mexikanisch-amerikanischen Drogenkrieg des Thriller-Autors Don Winslow.

Art Keller, der berühmte US-Drogenfahnder, steht vor der Aufgabe seines Lebens: die amerikanische Anti-Drogen-Politik ist gescheitert, die Menge des jährlich importierten Heroins hat sich vervielfacht. So viele Amerikaner wie noch nie sind opiatabhängig. Die mächtigen mexikanischen Drogen-Kartelle versuchen, die amerikanische Regierung zu unterwandern - an deren Spitze ein umstrittener neuer Präsident steht.
Art Keller folgt den Spuren des verschwundenen legendären Drogen-Bosses Adan Barrera und findet sich in einen brutalen und gnadenlosen Kampf gegen beide Seiten verstrickt. Er muss feststellen, dass Drogen- und Waffengeschäfte unfassbare Dimensionen angenommen haben. Dabei kommt der Feind aus einer ganz unerwarteten Richtung. Es beginnt ein entfesselter Krieg mit epischem Ausmaß, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse schon längst verschwunden sind.
Nach „Tage der Toten" und „Das Kartell" der krönende Abschluss der hochgelobten, preisgekrönten und international erfolgreichen Thriller-Trilogie des Starautors Don Winslow um den mexikanisch-amerikanischen Drogenkrieg. Ein ebenso mitreißender wie erschütternder Polit-Thriller über Gier und Korruption, Rache und Gerechtigkeit, Heldenmut und Hinterhältigkeit.

„Ich kann es kaum erwarten, das zu lesen. Winslow in Bestform." Stephen King

Bewertungen

  • daum hoch

    4
    von Irren ist menschlich
    definitiv ein starker roman, einer der besten des letzten Jahres aber nicht so gut wie Das Kartel
  • Gefällt mir

    5
    von roland_kuehn
    Ein sehr gut geschriebenes Buch, aus dem man herauslesen kann,,das der Author absolut kein Freund des jetzigen amerikanischen Präsidenten ist. Viele wirklich in Mexiko geschehenen gewalttätigen Verbrechen - wurde in deutschen Zeitungen davon berichtet - flossen in die Geschichte ein.
  • Asko86

    4
    von asko86
    Gut aber kommt nicht an die Vorgänger ran
  • Hervorragend

    5
    von Pipo089
    Klasse 👍👍👍