Hades' Hangmen - Styx - Tillie Cole

Hades' Hangmen - Styx

von Tillie Cole

  • Erscheinungsdatum: 2018-06-07
  • Genre: Zeitgenössisch
Bewertungspunkte: 4.5 von 5
4.5
aus 31 Bewertung

Inhalt / Beschreibung

Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ...

Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!

"Ich liebe alles an diesem Buch! Diese Geschichte zeigt Tillie Coles unglaubliches Talent!" Totally Booked Blog

Band 1 der düster-sinnlichen Hades'-Hangmen-Reihe von USA-Today-Bestseller-Autorin Tillie Cole

Bewertungen

  • Sehr gutes Buch

    5
    von aliyah 123
    Sehr spannt Habe schon lange nicht mehr so ein gutes Buch gelesen 😍 Würde mich freuen wenn die nächsten Bücher in deutsch übersetzt werden würden 😍
  • Man trifft sich immer zweimal im Leben…

    4
    von MiraxD
    Hades Hangmen – Styx ist der Auftakt der Hades Hangmen-Reihe von Tillie Cole. Ich bin ehrlich und war anfangs etwas skeptisch, da ich noch nie einen MC-Roman gelesen habe, auch wenn ich durchaus ein paar Erwartungen hatte. Deshalb kann ich bereits jetzt sagen, dass ich durchaus positiv überrascht wurde. Denn zwei ganz ungewöhnliche Thematiken hat die Autorin vermischt und interessant ausgelegt: Sekten, christlicher Glaube und MC, Outlaw Motorcycle Gang. Ich bin nicht der größte Fan des Covers, aber es gibt durchaus schlechtere Cover. Das deutsche Cover gefällt mir zumindest wesentlich besser als das amerikanische, denn auch wenn eine Person darauf zu sehen ist, so sieht man nur deren muskulösen Rücken mit dem Tattoo der Hades Hangmen. Es ist in schwarz-weiß gehalten, was es nicht oft gibt und sehr gut zu der düsteren Grundstimmung des Romans mit dem erotischen Touch passt. Als River „Styx“ Nash mit jungen Jahren auf ein junges Mädchen trifft, ist er fasziniert von ihr. Dem Mädchen auf der anderen Seite des Zauns, mit den blauen Wolfsaugen. Doch wieso ist sie dort gefangen? Was macht sie in einem dunklen Wald? Auch Jahre später spukt das mysteriöse Mädchen in seinem Kopf herum, auch wenn das nicht gut ist, denn mittlerweise ist Styx mit nur 26 Jahren zum Präsident des MCs, der Hades Hangmen, geworden. Er hat jedoch eine fatale Schwäche: Er kann nicht sprechen. Kein Wort kann je seinen Mund verlassen, außer bei seinem Vater und seinem besten Freund und Vizepräsidenten Kyler und ihr. Dem Wolfsmädchen. Deshalb ist er auch bekannt als der wortlose Hangmen, der statt mit Worten mit seiner brutalen Kraft und seinen Fäusten spricht. Angst und Respekt ist gut in seinem Posten, in dem er fast täglich mit dem Tod konfrontiert wird. Bis er eine junge bildhübsche Frau verletzt vor seinem Club findet. Und er kann nicht anders als ihr zu helfen, denn sie zieht ihn an. Lange schwarze Haare, so hübsch und als sie ihre blauen Wolfsaugen öffnet, weiß er sofort, wen er vor sich hat. Doch wenig weiß er, dass sein Mädchen Salome „Mae“ vor etwas geflohen ist. Vor einer grausamen, dunklen Vergangenheit. Können er als Anführer einer brutalen Gang und sie, eine unschuldige, verletzte Frau, wirklich eine glückliche Zukunft haben? Trotz der Dinge, die gegen sie sprechen, kommen sie sich unweigerlich näher… Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, sehr flüssig. Die Seiten sind nur so vorbeigeflogen und dadurch hatte man auch wirklich das Gefühl, dass das Buch kurz wäre, obwohl es das nicht ist. Die Thematik des MCs hat mich durchaus fasziniert und war auch sehr realistisch, auch wenn ich selber wohl nicht gerne dort wäre. Man muss sich eben an den sehr lockeren, derben Umgang des Clubs und deren Mitglieder gewöhnen. Zum Glück gibt es ein Glossar mit Definitionen mancher gebräuchlicher Wörter des MCs für Neulinge wie mich. Als Kontrast bekommt man auch Einblick auf das komplette Gegenteil, Salome, die christlich aufgewachsen ist. Es bleibt meistens spannend und auch die Gefühle werden auf die Probe gestellt, da sowohl Styx als auch Mae nicht gerade eine rosige Zukunft haben... Die Hauptprotagonisten sind Styx und Mae, obwohl man auch sehr viel über andere wichtige Mitglieder der Hades Hangmen erfährt, die man auch in den nächsten Bänden in ihren Geschichten wiedersieht. Styx ist kein unbeschriebenes Blatt, als Anführer eines starken MCs hat er so einiges Blut an den Händen, während Mae nicht sogar traumatisiert ist von ihrer grausamen Vergangenheit, die man absolut keinem wünscht. Mir wären beide sympathisch, auch wenn es so ein paar kleine Schwächen gibt und während Styx ziemlich viele Ecken und Kanten hat, Mae mir manchmal etwas zu perfekt vorkam, neben ihrer Vergangenheit. Trotzdem habe ich ihre Geschichte gerne gelesen, obwohl ich gestehen muss, dass ich andere Favoriten im Roman habe. Es war definitiv etwas anderes mal einen MC-Roman zu lesen. Auch wenn ich bei manchen Dingen etwas zwiegespalten war, so hat mir am meisten der Umgang innerhalb der Clubmitglieder gefallen. Auch wenn die Männer und Frauen dort sicher mit allen Mitteln gewaschen sind, so sind sie auf ihre Weisen herzlich und loyal. Ich hatte keinen Zweifel, dass die Mitglieder für andere Mitglieder ins Feuer gegangen wären. Das fand ich wirklich sehr gut beschrieben, der feste Zusammenhalt des Clubs, der ihn so stark macht. Es gab ein paar kleine Schwächen, so hatte ich mir ein bisschen mehr Fokus auf die Sekte und den Alltag im MC gewünscht und manche Dinge haben mir grundsätzlich einfach nicht so gut gefallen, vielleicht liegt es aber auch einfach an meiner Art, trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt, es war meist sehr spannend und bin definitiv gespannt auf die Folgebände, da ich das Potenzial sehr deutlich sehe. Von mir gibt es gute 4****!