Was auf dem Spiel steht - Philipp Blom

Was auf dem Spiel steht

von Philipp Blom

  • Erscheinungsdatum: 2017-07-24
  • Genre: Politik und Zeitgeschehen

Inhalt / Beschreibung

Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit: Die Ideen des modernen Staats entstanden während der Aufklärung. Im 21. Jahrhundert haben wir uns längst daran gewöhnt. Dass Populisten mit dem Versprechen einer autoritären Gesellschaft Mehrheiten organisieren, ist dagegen eine neue Erfahrung. Der Historiker Philipp Blom sieht die westlichen Gesellschaften vor einer prekären Wahl: radikale Marktliberale einerseits, autoritäre Populisten andererseits. Sie gaukeln uns einfache Lösungen für die globalen Herausforderungen vor. Nur mit einem illusionslosen, historisch informierten Blick auf die Gegenwart und mit der Überzeugung, dass allen Menschen ein freies Leben zusteht, können wir unsere humane Gesellschaft retten.

Bewertungen

  • Pflichtlektüre!!

    5
    von agnosti
    Klimawandel, Digitalisierung der Arbeitswelt, obszönes Missverhältnis von Arm und Reich, neoliberaler Raubtierkapitalismus, Reduzierung des Menschen auf den Konsumenten, blindwütige Wachstumsideologie: all dies ist bekannt. Aber kaum einer will wahrnehmen, dass es um radikale Veränderungen geht, die radikale Maßnahmen erfordern, will man die Zukunft nicht erleiden, sondern gestalten. Dieses gut lesbare Buch ist ein Augenoeffner! Für jeden! Insbesondere für die Generation zwischen 20 und 45! Es geht um eure Zukunft! Wacht auf oder schafft euch halt ab!